Über Citizens Forests - Citizens Forests

Über Citizens Forests

Über Citizens Forests

Im Projekt Citizens Forests engagieren sich Bürger aktiv für den Klimaschutz. Mit der innovativen Miyawaki-Methode werden auf bisher brachliegenden Flächen natürliche Wälder geschaffen, die sehr effizient Kohlendioxid binden. Wir setzen uns dafür ein nicht genutzte Flächen mit heimischen Baumarten zu bepflanzen. Mithilfe der Miyawaki-Methode gelingt dies effizient, schnell und kostengünstig. Unsere Wälder sind die natürlichsten und besten CO2-Speicher, die wir auf der Erde haben. Es ist Zeit anzupacken!

Vision – Mission – Werte

Unsere Vision

  • Aufforstung gegen den Klimawandel

Klimawandel ist ein Fakt, den wir nur verlangsamen können, wenn wir jetzt anfangen. Politische und technologische Lösung sind zu langsam und zum großen Teil nur grobe Ideen. Wir wollen die Gemeinschaft stärken, nur gemeinsam können wir dem Projekt Aufforstung die richtige Größe geben.

Unsere Mission

  • Wir wollen aktiv lokal aufforsten.
  • Die Initiative für die Aufforstung soll von den Bürgern selbst kommen, wir unterstützen dabei.
  • Wir wollen ein deutschlandweites Netzwerk von lokalen Aufforstungsprojekten etablieren.
  • Wir wollen unsere Netzwerkpartner fördern und unterstützen, damit die Bürger vor Ort selbständig aufforsten können.
  • Aufforstung soll ein normaler Teil des gesellschaftlichen Lebens werden.

Wir haben die technischen und finanziellen Möglichkeiten für eine effiziente Aufforstung und ausreichend passende Flächen. Eine effiziente Aufforstung scheitert zurzeit nur am Willen zur Umsetzung.

Unsere Werte

  • Transparenz
  • Verantwortung
  • Pragmatismus

Wir erstellen freiwillig einen jährlichen Rechenschaftsbericht über unsere Mittelverwendung und die Aufforstungsaktivitäten. Für uns ist es wichtig die Erde für nachfolgende Generationen lebenswert zu erhalten, das ist eine Frage der Menschenwürde. Pragmatismus: Wir können, wir wollen, wir machen.

Die Eckpunkte des Projektes:

  • Das Projekt wird von den Bürgern geführt und ist politisch unabhängig.
  • Es werden nicht benutzte Flächen durch die Miyawaki-Methode aufgeforstet.
  • Jeder Bürger ist herzlichst eingeladen daran teilzunehmen.
  • Das Projekt wird durch Spenden und freiwillige Beträgen finanziert.

 

Über den Autor

boris administrator

4 Kommentare bisher

Christoph SteuerEingestellt am10:34 am - Okt 5, 2019

Moin moin, ich habe gerade auf NDR Info von eurer Aktion gehört. Eine tolle Sache! Ein kleiner Hinweis… Es wäre schön, wenn euer Vorsitzender, bei Interviews nicht von googeln sprechen würde. Gerade ihr solltet Das Konzept von Ecosia nutzen und auch promoten. Ecosia ist eine Suchmaschine, ohne finanzielle Interessen, gehört einer Stiftung, die es sich zum Ziel gesetzt hat Bäume zu pflanzen. Alle 45 Suchanfragen wird irgendwo in der Welt ein Baum gepflanzt. Nur ein Gedanke… Toll was ihr macht! Beste Grüße Christoph Steuer

    borisEingestellt am3:48 pm - Okt 5, 2019

    Moin Christoph,
    auch wir sind fleißige Nutzer von Ecosia. Der Begriff googlen ist aber leider so drin (und auch nicht ganz so sperrig wie ecosiaen), das wir meistens das Eine sagen und das Andere meinen 😉

TabeaEingestellt am8:45 pm - Okt 6, 2019

Ich bin auch über die Ecosia-Suche bei euch gelandet, allerdings findet man euch darüber sehr schlecht. Erst wenn man neben „citizens forests“ auch „Bönningstedt“ in das Suchfeld eingibt, taucht ihr bei mir auf der ersten Suchseite auf. Ich weiß nicht, ob ihr das irgendwie ändern könnt?
VG, Tabea

    borisEingestellt am9:54 pm - Okt 6, 2019

    Hallo Tabea, hast Du Dich vielleicht vertippt. Wenn Du auf Ecosia nach citizens forests suchst sind wir Platz 1 und 2, die nächsten 4 Plätze sind unsere aktuellen Crowdfundingaktionen. Sehr viel besser geht es eigentlich nicht 😉

Schreibe eine Antwort